Die Autorin stellt sich vor


  Herzlich willkommen auf meiner Homepage!

 


Ich wurde 1962 in Leipzig als Tochter eines Lehrer-Ehepaares geboren. Ja, vielen Dank auch für Ihr jetzt mitleidiges oder grinsendes Gesicht! Wie heißt es so schön? "Lehrers Kinder, Pastors Vieh, gedeihen selten oder nie ...". Das hat man mir sozusagen in die Wiege gelegt und ich versuche nun schon mein Leben lang, diesen Spruch zu widerlegen - oder zumindest zu ignorieren.

 

I was born in 1962 in Leipzig, the daughter of a teacher-married couple. Yes, thank you very much for your now or compassionate grinning face! As the saying goes? "Teacher's children, pastor cattle, rarely or never prosper ...". This one has me so to speak, in the cradle and I'm trying my whole life to refute this saying - or at least ignore.

 

 

Das Schreiben lag mir schon immer im Blut. Zuerst waren es kleine Geschichten, im Kindesalter aus meinen Träumen weiter gesponnen. Die schrieb ich nur für mich auf. Dann schrieb ich Tagebücher. Die Aufsätze in der Schule waren für mich immer das, was mir am meisten Freude bereitete. Dort konnte ich regelmäßig beste Ergebnisse erzielen. Dass ich mit meiner Mutter später Aufsätze und Klassenarbeiten korrigieren durfte, half mir natürlich in Rechtschreibung und Grammatik auch sehr weiter. Es machte mir auch viel Freude (natürlich wurde es von ihr gegengelesen und sie fand auch gelegentlich noch Fehler, die ich übersehen hatte).

 

Writing has always been in my blood. First there were little stories spun in childhood from my dreams on. I wrote just for me. Then I wrote diaries. The essays in school were always the one for me, what I most prepared joy. There I could regularly for best results. That I could correct it later essays and class work with my mother, of course helped me in spelling and grammar further also very. It also made me much joy (of course it was proofread by her and she was also still occasionally mistakes that I had overlooked).

 

 

Eines Tages hatte ich meine Großmutter gebeten, mir doch einige Geschichten aus ihrem Leben aufzuschreiben, damit ich immer etwas Bleibendes von ihr hätte, denn ich liebte sie sehr. Sie war damals knapp achzig Jahre alt. Ich bekam meinen Wunsch erfüllt und hielt etwas später... zwei A 4 - Seiten in der Hand! Ich war entsetzt! Wie konnte ein ganzes Leben auf zwei Seiten passen? Natürlich machte ich ihr keine Vorwürfe, sondern freute mich trotzdem, denn sie war schon sehr zittrig und das Schreiben hatte sie sehr angestrengt. Aber ich nahm mir vor, dass meine Kinder, Enkel oder Urenkel mal mehr über mich wissen sollten, ganz besonders über meine Interessen, den Werdegang unserer Familie und die täglichen Herausforderungen oder Besonderheiten in dieser Zeit. So fing ich an zu schreiben. Dieser Roman ist noch in Arbeit, denn er wird doch etwas umfangreicher. Schließlich umfasst er ein halbes Leben ...

 

One day I had my grandmother asked me to write down some stories of her life, so I would always have something lasting from her because I loved her very much. She was almost eighty years old. I got my wish comes true, holding something later ... two A 4 - Pages in hand! I was shocked! How could a life fit on two pages? Of course, I did not blame her, but was happy anyway, because it was very shaky and the letter she had very hard. But I was determined that my children, grandchildren, great-grandchildren, or should know me more about me, especially about my interests, the career of our family and the daily challenges or specifics at this time. So I started to write. This novel is a work in progress, as it gets a bit more extensive. Finally, it includes a half-life ...

 

 

 

2007 lernte ich eine interessante Frau kennen, die schon selbst Bücher veröffentlicht hatte. Ihr gab ich die bisher verfassten Kapitel des Romans zu lesen und sie fand diese prima. Sie meinte, ich solle unbedingt weiterschreiben. Da ein großer Roman aber nun einmal viel Zeit braucht, kümmerte ich mich vorerst mehr um das Schreiben von Sachbüchern und Erzählungen, die im Zusammenhang mit meiner beruflichen Tätigkeit, meinen Hobbys und auch meinen Kindern standen bzw. stehen.

 

In 2007, I met an interesting woman who had published books himself. I gave her to read the previously written chapters of the novel, and she found it great. They said I should definitely continue to write. Since a great novel but now even takes a lot of time, I cared more for the time being to the writing of non-fiction books and stories that were or are related to my profession, my hobbies and my children.

 

 

 

Möchten Sie noch mehr Informationen zu meinen Büchern oder meinem Lebenslauf, so klicken sie oben rechts in der Head-Grafik auf die entsprechende Seite.

 

Do you want more information about my books or my resume, so click the top right of the head graphic on that page.

 

For all English-speaking users: My English is rusty, so I used a Translater. I hope it's readable!

 

 

 

 

Gedichte, die mein Herz berührten:

Ich wünsche dir Zeit!


Ich wünsche dir Zeit

Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben.
Ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben:
Ich wünsche dir Zeit, dich zu freun und zu lachen,
und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen.

Ich wünsche dir Zeit für dein Tun und dein Denken,
nicht nur für dich selbst, sondern auch zum Verschenken.
Ich wünsche dir Zeit – nicht zum Hasten und Rennen,
sondern die Zeit zum Zufriedenseinkönnen.

Ich wünsche dir Zeit – nicht nur so zum Vertreiben.
Ich wünsche, sie möge dir übrig bleiben
als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertraun,
anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schaun.

Ich wünsche dir Zeit, nach den Sternen zu greifen,
und Zeit, um zu wachsen, das heißt, um zu reifen.
Ich wünsche dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.
Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.

Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden,
jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden.
Ich wünsche dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben.
Ich wünsche dir: Zeit zu haben zum Leben !

Elli Michler

 

 

 

DIE LIEBE

 

Die Liebe ist die höchste Macht,

die Gott den Menschen hat vermacht.

 

So wie ein Traum, der plötzlich da,

erscheint sie uns so hell und klar.

 

Doch geht sie manchmal wie sie kommt,

ganz furchbar hart, direkt und prompt.

 

(Verfasser unbekannt)